Reise blog von Travellerspoint

south australia - 2nd week

Sunshine, wine and a bunch of great events

sunny 26 °C

Die zweite woche in unserer wahlheimat in der südlichen hemisphäre geht ähnlich cool weiter. Wir besuchen mit battersbys auto das weinanbaugebiet mc laren vale und geniessen bei verschiedenen vineyards cabernet, shiraz, grenache, tempranillo und kombinationen der genannten traubensorten. Am besten schmecken die weine des ältesten winzers der region graham steven. Dies hat wahrscheinlich jedoch auch mit dem ambiente und den spannenden geschichten des winzers zu tun, welcher sich selbst als "the oldest fart of mc laren vale" vorstellt. Da in adelaide derweil ein sturm wütet fahren wir weiter der küste entlang in die super dörfchen goolwa, port elliot, middleton und victor harbour. Je näher wir an adelaide kommen, desto näher sind wir auch dem sturm, der hagel und blitz mit sich bringt. Am abend schauen wir mit unserer australischen familie die besten fotos unserer reise und geniessen die disco show auf offenem meer (bis zu 10 blitze je minute).

Gegen ende der woche kommt unsere neue schweizer bekanntschaft aus new zealand von kangaroo island zurück und wir erleben gemeinsam die australische gastfreundschaft in bombastischem ausmass. Nach einem gemeinsamen essen (mary, malcolm, eve, ailish, piera, bettsy, michu und ich) besuchen wir den zweitletzten abend des adelaide festivals. Die late night bar BARRIO ist einmalig. Alles ist aus recycling gebaut. Eine bar besteht aus leeren bier dosen eine andere aus alten skilatten. Auch das angebot und die leute sind aussergewöhnlich. Ein blinddate service fehlt eben so wenig, wie ein kostüm-für-10-dollar-stand. Es hat viele sachen zum basteln (lättäla ist die wahrscheinlich beste beschäftigung zu einem bier) und der eintritt ist an diesem abend "etwas selbst gebasteltes mitbringen und an einem tempel opfern". Kreative sache halt.

Am samstag besuchen wir den cleland willife park in den adelaide hills. Nebst den obligaten kangaroos und wallabies bestaunen wir dingos, tasmanien devils, koalas und viele einheimische vögel. Am abend ist ein wiedersehen mit australischen freunden angesagt und mary lädt zum bbq ein. Piera und michu sind auch mit von der partie und wir essen die spezialität drunken lamb umrahmt von diversen salaten, feinem gemüse und feinem gehopftem und vergorenem. Bettina hat am nachmittag die australische spezialität pavlova vorbereitet und überrascht damit die aussies. Aber auch den schweizern schmeckt das kredenzte süsse.

Unseren letzten tag in australien verbringen wir nochmal am beach. Am nachmittag besuchen wir eve auf der arbeit im esplanade hotel und bettina geniesst ein letztes lemon, lime & bitters. Wir bauen neben den grill, welchen bettina in 2007 als dank an der ozone parade aufgestellt hat eine wooden-storage-box. So sinnt nunder barbeque bettina und die holzkiste mischu in einem garten in seacliff vereint :-) .

Nach jedem abschnitt folgt leider auch ein abschied. Dieser fällt uns einmal mehr schwer. Die unsicherheit, ob und wann man diese lieben leute wieder einmal sehen wird, begleitet uns auf dem weg zum flughafen. Da mary jedoch heute wieder in die APY lands reist, müssen wir ihr erst am flughafen lebe wohl sagen.

Der flug nach bali ist ruhig und geht schnell vorbei. Geschichten der götterinsel folgen jedoch erst im nächsten blog eintrag.

Eingestellt von miube 01:37 Archiviert in Australien

Versende diesen EintragFacebookStumbleUponRedditDel.icio.usIloho

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint